Viagra schweiz

In der modernen Medizin, Es gibt viele Medikamente, um Potenz bei Männern wiederherzustellen. Jedoch, die beliebteste seit mehreren Jahrzehnten ist das Heilmittel – Viagra. Das Arzneimittel wird von Fall zu Fall nach einer Reihe von Untersuchungen und Konsultationen des behandelnden Arztes verschrieben. Lesen Sie vor der Anwendung die Anweisungen.
Was ist Viagra

Viagra ist ein Medikament, das Männern während der sexuellen Impotenz des regulären Kurses verschrieben wird. Die Tabletten werden in einer Dosierung von 25, 50 und 100 mg, diamantförmig hergestellt. Der Hauptwirkstoff des Medikaments – Stickstoffmonoxid, das Krämpfe der glatten Penismuskulatur reduziert. Es gibt eine Verbesserung des Blutflusses, die zur Aktivierung der biologischen Flüssigkeit beiträgt. Durch diesen Effekt fühlt der Mann eine lange Erektion.

Fußnote: Viagra ist ein ziemlich teures Medikament. Seine regelmäßige Verwendung kann eine Rechnung für die Finanzierung sein. Ärzte empfehlen, als Alternative einige Sorten von Generika zu betrachten. Sie haben erschwinglichere Kosten und ähneln Viagre Qualitätsmerkmalen.
Viagra Eigenschaften

Zu den wichtigsten Eigenschaften von Viagra gehören:

Stellt erektile Dysfunktion wieder her;
Hilft bei altersbedingten Veränderungen.
Fördert die Behandlung von Krankheiten im Zusammenhang mit erektiler Dysfunktion.

Viagra stellt verlorene Potenz wieder her, stellt das Selbstvertrauen der Männer wieder her. Dank des aktiven Sexuallebens werden Beziehungen in der Familie aufgebaut. Jedoch, der Nutzen von unkontrollierten Medikamenten wird minimal sein.

Fußnote: Die therapeutische Dosierung wird nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt individuell verschrieben. Unabhängige Verwendung von Viagra wird nicht empfohlen, da es ein hohes Risiko für eine Reihe von Nebenwirkungen. Die Dauer der Tabletten beträgt ca. 4-6 Stunden, abhängig von den Eigenschaften des Körpers.

Eine Überdosierung des Medikaments wird durch eine Reihe von Symptomen nachgewiesen:

Heiserkeit, Schwellung der Augenlider;
Schwindel
Kurzatmigkeit
Brustschmerzen
Lange und schmerzhafte Erektionen
Rötung der Haut;
Krämpfe
Magen-Darm-Störung;
Erhöhter Blutdruck.

Als Ergebnis der Aufnahme, gibt es nicht nur eine Verbesserung der Erektion, sondern auch eine Erhöhung der Qualität des Orgasmus. Es wird nicht empfohlen, Tabletten zusammen mit fetthaltigen Lebensmitteln zu verwenden, da der Beginn der Erektion um 1-1,5 Stunden verzögert wird.
Indikationen und Empfängnisverhütung

Die Viagro-Therapie wird Patienten mit diagnostizierter erektiler Dysfunktion gezeigt.

Es wird nicht empfohlen, das Medikament zu Männern zu nehmen:

Intolerante Wirkstoffe und Überempfindlichkeit;
Verletzungen oder Missbildungen der äußeren Genitalien;
Diagnostiziert mit Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren;
Mit Pathologien in der Leber und Nieren;
Bei Bluthochdrucksprüngen;
Herz-kreislauf-erkrankungen.

Es ist nicht möglich, das Mittel in Zeiträumen vor oder nach Herzinfarkten, Schlaganfällen zu verwenden. Ärzte empfehlen dringend, während der Behandlung von akuten oder chronischen Krankheiten auf die Einnahme von Medikamenten zu verzichten. Ausgeschlossene Therapie Viagroa Männer, die nicht für sexuelle Aktivität geeignet sind.

Mythen über Viagre in der Schweiz

Es gibt ein paar Falsche Vorstellungen über die Auswirkungen von Viagra. Diese sogenannten Mythen provozieren oft negative Folgen, und einige Männer sind desillusioniert über die Behandlung der erektilen Dysfunktion.

Hier sind die wichtigsten:

Mythos 1 – Viagra wirkt auf alle gleich. Das stimmt absolut nicht. Ein gesunder Mann sollte nicht auf “Supermacht” nach der Einnahme von Pillen zählen. Der Effekt wird nur bei regelmäßiger Anwendung und nur bei spezifischen Erektionsproblemen erzielt.

Mythos 2 – Viagra ist nur für ältere Menschen. Das stimmt auch nicht. Das Medikament wird Patienten ab dem 18. Lebensjahr verschrieben.

Mythos 3 – Viagra mit Langzeitbehandlung stellt die Potenz vollständig wieder her. Diese Aussage ist nicht wahr.

Das Medikament erzeugt eine vorübergehende Wirkung als “Doping” und nur für die Dauer der Aktion in den Anweisungen angegeben.

Viagra ist in erster Linie ein Arzneimittel. Sie kann nicht unkontrolliert oder ohne medizinische Beweise eingenommen werden. Eine Reihe von Kontraindikationen, die in den Anweisungen angegeben sind, sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Schließlich, wenn Sie sie ignorieren, können Sie ernsthaft die Gesundheit schädigen, vor allem das Herz und die Leber.